ACE Eddie Awards 2016 – Die Gewinner

ACE_slice

Die Gewinner der diesjährigen ACE Eddie Awards wurden bekannt gegeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehren die American Cinema Editors die besten Leistungen im Bereich Film-Schnitt.

Zu den großen Siegern zählen der Action-Kracher Mad Max: Fury Road sowie die Finanz-Dramedy The Big Short.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Schnitt für einen Spielfilm (Drama) = Margaret Sixel (Mad Max: Fury Road)
  • Bester Schnitt für einen Spielfilm (Komödie oder Musical) = Hank Corwin (The Big Short)
  • Bester Schnitt für einen Animationsfilm = Kevin Nolting (Alles steht Kopf)
  • Bester Schnitt für eine Dokumentation (Spielfilm) = Chris King (Amy)
  • Bester Schnitt für eine Dokumentation (TV) = Richard Hankin, Zac Stuart-Pontier, Caitlyn Greene & Shelby Siegel (The Jinx: The Life and Deaths of Robert Durst „Chapter 1“)
  • Bester Schnitt für eine TV-Serie (halbstündig) = Nick Paley (Inside Amy Schumer – „12 Angry Men“)
  • Bester Schnitt für eine kommerzielle TV-Serie (einstündig) = Tom Wilson (Mad Men – „Person to Person“)
  • Bester Schnitt für eine nicht-kommerzielle TV-Serie (einstündig) = Lisa Bromwell (House of Cards – „Chapter 39“)
  • Bester Schnitt für eine Mini-Serie oder einen TV-Film = Brian A. Kates (Bessie)
  • Bester Schnitt für eine nicht-geskriptete Serie = Hunter Gross (Anthony Bourdain: Parts Unknown – „Bay Area“)

ACEeddieawards_slice

Quelle: americancinemaeditors.org

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.