BAFTA Awards 2017 – Die Gewinner

In der gestrigen Nacht wurden die Gewinner der diesjährigen BAFTA Awards – auch bekannt als EE British Academy Film Awards – bekannt gegeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die EE British Academy of Film and Television Arts die besten Filme des vergangenen Jahres.

Das Musical La La Land wurde als bester Film ausgezeichnet und erhielt insgesamt fünf Awards.

Als bester britischer Film wurde das Drama Ich, Daniel Blake geehrt.

Über Darstellerpreise durften sich Casey Affleck, Emma Stone, Dev Patel und Viola Davis freuen.

Tom Holland erhielt EE Rising Star Award.

Stephen Fry führte als Moderator durch den Abend.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = La La Land
  • Bester britischer Film = Ich, Daniel Blake (Originaltitel -> I, Daniel Blake)
  • Bestes Debut eines britischen Drehbuchautors, Regisseurs oder Produzenten = Babak Anvari (Drehbuch, Regie) & Emily Leo, Oliver Roskill, Lucan Toh (Produktion) -> Under the Shadow
  • Bester nicht-englischsprachiger Film = Son of Saul (Originaltitel -> Saul fia)
  • Beste Doku = 13th
  • Bester Animationsfilm = Kubo: Der tapfere Samurai (Originaltitel -> Kubo and the Two Strings)
  • Bester Regisseur = Damien Chazelle (La La Land)
  • Bestes Drehbuch (Original) = Kenneth Lonergan (Manchester by the Sea)
  • Bestes Drehbuch (Adaption) = Luke Davies (Lion)
  • Bester Hauptdarsteller = Casey Affleck (Manchester by the Sea)
  • Beste Hauptdarstellerin = Emma Stone (La La Land)
  • Bester Nebendarsteller = Dev Patel (Lion)
  • Beste Nebendarstellerin = Viola Davis (Fences)
  • Beste Musik = Justin Hurvitz (La La Land)
  • Beste Kamera = Linus Sandgren (La La Land)
  • Bester Schnitt = John Gilbert (Hacksaw Ridge)
  • Beste Austattung = Stuart Craig & Anna Pinnock (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind)
  • Beste Kostüme = Madeline Fontaine (Jackie)
  • Bestes Makeup & Hairstyling = J. Roy Helland & Daniel Phillips (Florence Foster Jenkins)
  • Bester Ton = Claude La Haye, Bernard Gariépy Strobl & Sylvain Bellemare (Arrival)
  • Beste Visuelle Effekte = Robert Legato, Dan Lemmon, Andrew R. Jones & Adam Valdez (The Jungle Book)
  • Bester britischer animierter Kurzfilm = A Love Story
  • Bester britischer Kurzfilm = Home
  • EE Rising Star Award = Tom Holland
  • Special Award for Outstanding British Contribution to Cinema = Curzon
  • The Fellowship = Mel Brooks

Quelle: bafta.org

Share
Veröffentlicht in Awards Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*