BAFTA Awards 2019 – Die Nominierungen

Die Nominierungen für die diesjährigen BAFTA Awards – auch bekannt als EE British Academy Film Awards – wurden verlautbart.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die EE British Academy of Film and Television Arts die besten Filme des vergangenen Jahres.

Zu den großen Favoriten zählen die Dramedy The Favourite – Intrigen und Irrsinn mit satten zwölf Nominierungen sowie die Biopics Aufbruch zum Mond und Bohemian Rhapsody, das musikalische Drama A Star Is Born und das Netflix-Drama Roma mit jeweils sieben Nominierungen.

Die Verleihung findet am 10. Februar 2019 in der Royal Albert Hall in London statt und wird zum zweiten Mal in Folge von Joanna Lumley moderiert.

Hier die komplette Liste der Nominierungen:

Bester Film

  • BlacKkKlansman
  • The Favourite – Intrigen und Irrsinn
  • Green Book – Eine besondere Freundschaft
  • Roma
  • A Star Is Born

Bester britischer Film

  • A Beautiful Day
  • Alexander McQueen – Der Film
  • Beast
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite – Intrigen und Irrsinn
  • Stan & Ollie

Bestes Debut eines britischen Drehbuchautors, Regisseurs oder Produzenten

  • Daniel Kokotajlo (Drehbuch/Regie) -> Apostasy
  • Michael Pearce (Drehbuch/Regie) & Lauren Dark (Produktion) -> Beast
  • Chris Kelly (Drebbuch/Regie/Produktion) -> A Cambodian Spring
  • Leanne Welham (Drehbuch/Regie) & Sophie Harman (Produktion) -> Pili
  • Richard Billingham (Drehbuch/Regie) & Jacqui Davies (Produktion) -> Ray & Liz

Bester nicht-englischsprachiger Film

  • Capernaum – Stadt der Hoffnung
  • Cold War – Der Breitengrad der Liebe
  • Dogman
  • Roma
  • Shoplifters – Familienbande

Beste Doku

  • Alexander McQueen – Der Film
  • Free Solo
  • RBG
  • They Shall Not Grow Old
  • Three Identical Strangers

Bester Animationsfilm

  • Atari’s Reise
  • Spider-Man: A New Universe
  • Die Unglaublichen 2

Bester Regisseur

  • Bradley Cooper (A Star Is Born)
  • Alfonso Cuaron (Roma)
  • Yorgos Lanthimos (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Spike Lee (BlacKkKlansman)
  • Pawel Pawlikowski (Cold War – Der Breitengrad der Liebe)

Bestes Drehbuch (Original)

  • Alfonso Cuaron (Roma)
  • Brian Currie, Peter Farrelly & Nick Vallelonga (Green Book – Eine besondere Freundschaft)
  • Deborah Davis & Tony McNamara (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Janusz Glowacki & Pawel Pawlikowski (Cold War – Der Breitengrad der Liebe)
  • Adam McKay (Vice – Der zweite Mann)

Bestes Drehbuch (Adaption)

  • Bradley Cooper, Will Fetters & Eric Roth (A Star Is Born)
  • Nicole Holofcener & Jeff Whitty (Can You Ever Forgive Me?)
  • Barry Jenkins (Beale Street)
  • Spike Lee, David Rabinowitz, Charlie Wachtel & Kevin Willmott (BlacKkKlansman)
  • Josh Singer (Aufbruch zum Mond)

Beste Hauptdarstellerin

  • Glenn Close (Die Frau des Nobelpreisträgers)
  • Olivia Colman (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Viola Davis (Widows – Tödliche Witwen)
  • Lady Gaga (A Star Is Born)
  • Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?)

Bester Hauptdarsteller

  • Christian Bale (Vice – Der zweite Mann)
  • Steve Coogan (Stan & Ollie)
  • Bradley Cooper (A Star Is Born)
  • Rami Malek (Bohemian Rhapsody)
  • Viggo Mortensen (Green Book – Eine besondere Freundschaft)

Beste Nebendarstellerin

  • Amy Adams (Vice – Der zweite Mann)
  • Claire Foy (Aufbruch zum Mond)
  • Emma Stone (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Margot Robbie (Maria Stuart, Königin von Schottland)
  • Rachel Weisz (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)

Bester Nebendarsteller

  • Timothee Chalamet (Beautiful Boy)
  • Adam Driver (BlacKkKlansman)
  • Mahershala Ali (Green Book – Eine besondere Freundschaft)
  • Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?)
  • Sam Rockwell (Vice – Der zweite Mann)

Beste Musik

  • Terence Blanchard (BlacKkKlansman)
  • Nicholas Britell (Beale Street)
  • Bradley Cooper, Lady Gaga & Lukas Nelson (A Star Is Born)
  • Alexandre Desplat (Atari’s Reise)
  • Marc Shaiman (Mary Poppins‘ Rückkehr)

Beste Kamera

  • Alfonso Cuaron (Roma)
  • Robbie Ryan (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Linus Sandgren (Aufbruch zum Mond)
  • Newton Thomas Sigel (Bohemian Rhapsody)
  • Lukasz Zal (Cold War – Der Breitengrad der Liebe)

Bester Schnitt

  • Hank Corwin (Vice – Der zweite Mann)
  • Tom Cross (Aufbruch zum Mond)
  • Alfonso Cuaron & Adam Gough (Roma)
  • Yorgos Mavropsaridis (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • John Ottman (Bohemian Rhapsody)

Beste Austattung

  • Eugenio Caballero & Barbara Enriquez (Roma)
  • Stuart Craig & Anna Pinnock (Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen)
  • Fiona Crombie & Alice Felton (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Nathan Crowley & Kathy Lucas (Aufbruch zum Mond)
  • John Myhre & Gordon Sim (Mary Poppins‘ Rückkehr)

Beste Kostüme

  • Alexandra Byrne (Maria Stuart, Königin von Schottland)
  • Julian Day (Bohemian Rhapsody)
  • Sandy Powell (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Sandy Powell (Mary Poppins‘ Rückkehr)
  • Mary Zophres (The Ballad of Buster Scruggs)

Bestes Makeup & Hairstyling

  • Mark Coulier & Jan Sewell (Bohemian Rhapsody)
  • Mark Coulier & Jeremy Woodhead (Stan & Ollie)
  • Jenny Shircore (Maria Stuart, Königin von Schottland)
  • Nadia Stacey (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • noch unbekannt (Vice – Der zweite Mann)

Bester Ton

  • Erik Aadahl, Michael Barosky, Brandon Procter & Ethan Van der Ryn (A Quiet Place)
  • John Casali, Tim Cavagin, Nina Hartstone, Paul Massey & John Warhurst (Bohemian Rhapsody)
  • Mary H. Ellis, Mildred Iatrou Morgan, Ai-Ling Lee, Frank A. Montano & Jon Taylor (Aufbruch zum Mond)
  • Gilbert Lake, James H. Mather, Christopher Munro & Mike Prestwood Smith (Mission: Impossible – Fallout)
  • Steve Morrow, Alan Robert Murray, Jason Ruder, Tom Ozanich & Dean Zupancic (A Star Is Born)

Beste Visuelle Effekte

  • Geoffrey Baumann, Jesse James Chisholm, Craig Hammack & Dan Sudick (Black Panther)
  • Tim Burke, Andy Kind, Christian Manz & David Watkins (Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen)
  • Matthew E. Butler, Grady Cofer, Roger Guyett & David Shirk (Ready Player One)
  • Dan DeLeeuw, Russell Earl, Kelly Port & Dan Sudick (Avengers: Infinity War)
  • Ian Hunter, Paul Lambert, Tristan Myles & J.D. Schwalm (Aufbruch zum Mond)

Bester britischer animierter Kurzfilm

  • I’m OK
  • Marfa
  • Roughhouse

Bester britischer Kurzfilm

  • 73 Cows
  • Bachelor, 38
  • The Blue Door
  • The Field
  • Wale

EE Rising Star Award

  • Barry Keoghan
  • Cynthia Erivo
  • Jessie Buckley
  • Lakeith Stanfield
  • Letitia Wright

Quelle: bafta.org

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.