Black Reel Awards 2019 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen Black Reel Awards wurden verkündet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die besten Leistungen von afro-amerikanischen Filmemachern geehrt.

Großer Sieger ist die Comicverfilmung Black Panther mit insgesamt zehn Auszeichnungen.

Über Darstellerpreise durften sich Chadwick Boseman, Kiki Layne, Michael B. Jordan und Regina King freuen.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

FILM

  • Bester Film = Black Panther
  • Bester Regisseur = Ryan Coogler (Black Panther)
  • Bestes Drehbuch = Boots Riley (Sorry To Bother You)
  • Bester Darsteller = Chadwick Boseman (Black Panther)
  • Beste Darstellerin = Kiki Layne (Beale Street)
  • Bester Nebendarsteller = Michael B. Jordan (Black Panther)
  • Beste Nebendarstellerin = Regina King (Beale Street)
  • Breakthrough Performance, Männlich = Winston Duke (Black Panther)
  • Breakthrough Performance, Weiblich = Letitia Wright (Black Panther)
  • Bestes Ensemble = Black Panther
  • Beste Kamera = James Laxton (Beale Street)
  • Beste Kostüme = Ruth E. Carter (Black Panther)
  • Beste Ausstattung = Hannah Beachler (Black Panther)
  • Beste Musik = Nicholas Britell (Beale Street)
  • Bester Song = Kendrick Lamar & SZA – „All the Stars“ (Black Panther)
  • Beste Voice-Over Performance = Shameik Moore (Spider-Man: A New Universe)
  • Beste Dokumentation = Quincy
  • Bester fremdsprachiger Film / World Cinema Film  = Lionheart
  • Bester Kurzfilm = The Tale of Four
  • Bester Independent-Film = Jinn
  • Beste Independent-Dokumentation = Sammy Davis Jr.: I’ve Gotta Be Me
  • Bester Nachwuchs-Filmemacher = Boots Riley (Sorry To Bother You)
  • Bestes Drehbuch-Debüt = Boots Riley (Sorry To Bother You)

Quelle: blackreelawards.com

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.