Internationale Filmfestspiele von Cannes 2017 – Die Gewinner

Die Gewinner der 70. Internationalen Filmfestspiele von Cannes, die vom 17. bis 28. Mai 2017 an der Cote d’Azur in Südfrankreich stattfanden, wurden verkündet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung feiern zahlreiche internationale Filme ihre Premiere und finden oftmals vor Ort einen passenden Distributionspartner, der diese anschließend in den weltweiten Lichtspielhäusern oder für das Heimkino verleiht.

Die Goldene Palme für den besten Spielfilm ging an die Dramedy The Square von Regisseur Ruben Östlund.

Das Drama 120 Beats per Minute wurde mit dem großen Preis der Jury geehrt. Sofia Coppola wurde für ihr Western-Drama Die Verführten als beste Regisseurin ausgezeichnet.

Preise für das beste Drehbuch gingen an die Dramen The Killing of a Sacred Deer und You Were Never Really Here.

Über Darstellerpreise durften sich Diane Kruger und Joaquin Phoenix freuen.

Hier die komplette Liste der Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

SPIELFILME

  • Palme D’Or – Goldene Palme für den besten Film = The Square
  • Grand Prix – Großer Preis der Jury = 120 Beats per Minute (Originaltitel = 120 Battements Par Minute)
  • Beste Regie = Sofia Coppola (Die Verführten)
  • Bestes Drehbuch = Yorgos Lanthimos & Efthimis Filippou (The Killing of a Sacred Deer)
  • Bestes Drehbuch = Lynne Ramsay (You Were Never Really Here)
  • Beste Darstellerin = Diane Kruger (Aus dem Nichts)
  • Bester Darsteller = Joaquin Phoenix (You Were Never Really Here)
  • Jury Prize – Preis der Jury = Loveless (Originaltitel = Nelyubov)
  • Vulcain Prize for an Artist Technician = Josefin Asberg (The Square)
  • 70th Anniversary Prize – Spezialpreis der 70. Filmfestspiele = Nicole Kidman

KURZFILME

  • Palme D’Or – Goldene Palme für den besten Kurzfilm = A Gentle Night (Originaltitel = Xiao Cheng Er Yue)
  • Special Jury Destinction – Lobende Erwähnung = The Ceiling (Originaltitel = Katto)

UN CERTAIN REGARD

  • Prize of Un Certain Regard – Hauptpreis = A Man of Integrity (Originaltitel = Lerd)
  • Beste Regie = Taylor Sheridan (Wind River)
  • Beste Darstellerin = Jasmine Trinca (Fortunata)
  • Jury Prize – Preis der Jury = April’s Daughter (Originaltitel = Las Hijas de Abril)
  • Prize for the Best Poetic Narrative – Preis für den poetischsten Film = Barbara

CINEFONDATION

  • 1st Prize – 1. Preis = Paul Is Here (Originaltitel = Paul Est La)
  • 2nd Prize – 2. Preis = Animal (Originaltitel = Heyvan)
  • 3rd Prize – 3. Preis = Two Youths Died (Originaltitel = Deux Egares Sont Morts)

CAMERA D’OR

  • Camera D’Or – Bester Debütfilm = Jeune Femme

Quelle: festival-cannes.com

Share
Veröffentlicht in Awards Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*