Castingmeldungen: Kalenderwoche 4 – 23. Januar bis 29. Januar

Nachfolgend die Castingmeldungen der vergangenen Woche:

Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club, True Detective, Interstellar, Gold) und Anne Hathaway (The Dark Knight Rises, Les Miserables, Interstellar, Colossal) befinden sich in Gesprächen für den Noir-Thriller Serenity.

Youngster Millie Bobby Brown (Once Upon a Time in Wonderland, Intruders – Die Eindringlinge, Modern Family, Stranger Things) hat sich eine zentrale Rolle im Sequel Godzilla: King of Monsters geschnappt.

Ethan Hawke (Training Day, Lord of War, Boyhood, Die glorreichen Sieben) und Noomi Rapace (Sherlock Holmes – Spiel im Schatten, Prometheus, Passion, Kind 44) werden schon bald für den Thriller Stockholm gemeinsam vor der Kamera stehen.

Daisy Ridley (Silent Witness, Scrawl, Star Wars: Das Erwachen der Macht, Murder on the Orient Express) befindet sich in Verhandlungen für den Spionage-Thriller A Woman of No Importance.

Nicolas Cage (Leaving Las Vegas, Kick-Ass, Ghost Rider 1-2, Snowden) hat für den Heist-Film 211 unterzeichnet.

Dominic West (The Wire, 300, The Affair, Money Monster) wird in der Videospielverfilmung Tomb Raider den Vater von Lara Croft verkörpern.

Genevieve Angelson (House of Lies, True Story – Spiel um Macht, Backstrom, Good Girls Revolt) wird schon bald neben Bryan Cranston (Breaking Bad, Drive, Argo, Trumbo) und Kevin Hart (Zwei vom alten Schlag, Der Knastcoach, Ride Along 1-2, Central Intelligence) im Remake der französischen Dramedy Ziemlich beste Freunde (US-Titel = The Intouchables) zu sehen sein.

Laura Vandervoort (Smallville, V – Die Besucher, Bitten, Supergirl) und Hannah Emily Anderson (Reign, Gangland Undercover, Shoot the Messenger, Love of My Life) konnten für den Horror-Thriller Saw: Legacy engagiert werden.

Kate Beckinsale (Pearl Harbor, Van Helsing, Love & Friendship, Underworld: Blood Wars) konnte für die Romanverfilmung The Chocolate Money verpflichtet werden.

Emilia Clarke (Game of Thrones, Dom Hemingway, Ein ganzes halbes Jahr, Voice from the Stone) hat sich die weibliche Hauptrolle im Drama The Beauty Inside geschnappt.

Michelle Williams (Blue Valentine, My Week with Marilyn, Manchester by the Sea, Certain Women) befindet sich in Gesprächen für Jonah Hill’s Regiedebüt Mid-90s.

Dawn Olivieri (Heroes, The Vampire Diaries, House of Lies, Secrets and Lies) und Mo McRae (Sons of Anarchy, Ray Donovan, Der große Trip – Wild, Pitch) verstärken den Cast des Krimi-Thrillers Den of Thieves.

Christian Slater (Breaking In, Nymphomaniac, Mr. Robot, King Cobra), Jeffrey Wright (Casino Royale, Boardwalk Empire, Die Tribute von Panem, Westworld) und Michael K. Williams (The Wire, Boardwalk Empire, 12 Years a Slave, Assassin’s Creed) konnten für die Dramedy The Public engagiert werden.

Naomie Harris (Fluch der Karibik 2-3, Southpaw, Spectre, Moonlight) wird schon bald neben Dwayne Johnson (Pain & Gain, Hercules, San Andreas, Fast & Furious 5-8) im Action-Kracher Rampage zu sehen sein.

Youngster Jacob Tremblay (Raum, Before I Wake, Shut In, The Book of Henry) und Thomas Jane (The Punisher, Der Nebel, Hung, Before I Wake) sind die neuesten Castzugänge für das Sci-Fi-Reboot The Predator.

Sean Gunn (Super, The Hive, The Belko Experiment, Guardians of the Galaxy Vol. 1-2) und Pom Klementieff (Paris um jeden Preis, Oldboy, Hacker’s Game, Guardians of the Galaxy Vol. 2) werden für die Comicverfilmung Avengers: Infinity War erneut in die Rollen von Rocket und Mantis schlüpfen.

Daniella Pineda (The Originals, American Odyssey, The Detour, High Maintenance) übernimmt eine zentrale Rolle im Sequel Jurassic World 2.

Andy Serkis (Der Herr der Ringe 1-3, King Kong, The Avengers 2: Age of Ultron, Planet der Affen: Survival) und Martin Freeman (Sherlock, Der Hobbit 1-3, Fargo, StartUp) gesellen sich zum Cast der Comicverfilmung Black Panther.

Benedict Hardie (Das Versprechen eines Lebens, Observance, Liebe zwischen den Meeren, Hacksaw Ridge) wird sich als nächstes dem Sci-Fi-Thriller Stem widmen.

Will Peltz (In Time, Paranoia, Unknown User, The Deleted) übernimmt eine Nebenrolle in der Komödie Sierra Burgess Is a Loser.

Vera Farmiga (Departed – Unter Feinden, Up in the Air, Bates Motel, Conjuring 1-2), Jonathan Majors (Much Ado About Nothing, Hostiles, When We Rise) und Colson Baker aka Machine Gun Kelly (The Land, Nerve, Viral, Roadies) haben für den Sci-Fi-Film Captive State unterzeichnet.

Manuel Garcia-Ruflo (Cake, From Dusk Till Dawn, Term Life, Die glorreichen Sieben) ist der neueste Castzugang für die Adaption Murder On The Orient Express.

Vivica A. Fox (Kill Bill Vol. I & II, Missing, Empire, Independence Day 1-2) übernimmt eine zentrale Rolle in der Action-Komödie The Mafia Ain’t Dead.

Grace Lynn Kung (Being Erica, InSecurity, Miss Sloane, Mary Kills People) verstärkt den Cast des Horror-Films Cult of Chucky.

Stacey Sargeant (The Blacklist, Obvious Child, Top Five, Elementary) wird als nächstes das Netflix-Drama Come Sunday in Angriff nehmen.

Joseph Ferrante (Schatten der Leidenschaft, Wingman Inc., Animal Kingdom, Death House) gesellt sich zum Cast des Krimi-Thrillers LAbyrinth.

Caitlin Carver (Nashville, Hit the Floor, The Fosters, Margos Spuren), Mckenna Grace (Crash & Bernstein, Schatten der Leidenschaft, Designated Survivor, Gifted) und Bojana Novakovic (Drag Me to Hell, Devil, Rake, Shameless) werden schon bald im Biopic I, Tonya zu sehen sein.

Share
Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*