ACE Eddie Awards 2017 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen ACE Eddie Awards wurden bekannt gegeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehren die American Cinema Editors (ACE) die besten Leistungen im Bereich Schnitt.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

FILM-KATEGORIE

  • Bester Schnitt für einen Spielfilm (Drama) = Joe Walker (Arrival)
  • Bester Schnitt für einen Spielfilm (Komödie) = Tom Cross (La La Land)
  • Bester Schnitt für einen Animationsfilm = Jeremy Milton & Fabienne Rawley (Zoomania)
  • Bester Schnitt für eine Dokumentation (Spielfilm) = Bret Granato, Maya Mumma & Ben Sozanski (O.J.: Made in America)

TV-KATEGORIE

  • Bester Schnitt für eine Dokumentation (TV) = Bob Eisenhart (Everything is Copy)
  • Bester Schnitt für eine Serie (halbstündig) = Steven Rasch (Veep – „Morning After“)
  • Bester Schnitt für eine Serie (einstündig, kommerziell) = David L. Bertman (This Is Us – „Pilot“)
  • Bester Schnitt für eine Serie (einstündig, nicht-kommerziell) = Tim Porter (Game of Thrones – „Battle of the Bastards“)
  • Bester Schnitt für eine Mini-Serie oder einen TV-Film = Carol Littleton (All the Way)
  • Bester Schnitt für eine Reality-Serie = Mustafa Bhagat (Anthony Bourdain: Parts Unknown – „Senegal“)

Quelle: americancinemaeditors.org

Share
Veröffentlicht in Awards Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*