Eddie Awards 2018 – Die Nominierungen

Die Nominierungen der diesjährigen ACE Eddie Awards wurden bekannt gegeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehren die American Cinema Editors (ACE) zum 68. Mal die besten Leistungen im Bereich Schnitt.

Die Verleihung findet am 26. Januar 2018 statt.

Hier die komplette Liste der Nominierungen:

FILM-KATEGORIE

Bester Schnitt für einen Spielfilm (Drama)

  • Alan Baumgarten, Josh Schaeffer & Elliot Graham (Molly’s Game)
  • Michael Kahn & Sarah Broshar (Die Verlegerin)
  • Lee Smith (Dunkirk)
  • Joe Walker (Blade Runner 2049)
  • Sidney Wolinsky (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers)

Bester Schnitt für einen Spielfilm (Komödie)

  • Jonathan Amos & Paul Machliss (Baby Driver)
  • Jon Gregory (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri)
  • Nick Houy (Lady Bird)
  • Gregory Plotkin (Get Out)
  • Tatiana S. Riegel (I, Tonya)

Bester Schnitt für einen Animationsfilm

  • Steve Bloom (Coco – Lebendiger als das Leben)
  • David Burrows, Matt Villa & John Venzon (The LEGO Batman Movie)
  • Clair Dodgson (Ich – Einfach unverbesserlich 3)

Bester Schnitt für eine Dokumentation (Spielfilm)

  • Joe Beshenkovsky, Will Znidaric & Brett Morgen (Jane)
  • Aaron I. Butler (Cries from Syria)
  • Ann Collins (Joan Didion: The Center Will Not Hold)
  • TJ Martin, Scott Stevenson & Dan Lindsay (LA 92)

TV-KATEGORIE

Bester Schnitt für eine Drama-Serie (kommerziell)

  • Kelley Dixon & Skip Macdonald (Better Call Saul – „Witness“)
  • Skip Macdonald (Better Call Saul – „Chicanery“)
  • Andrew Seklir (Fargo – „Who Rules the Land of Denial“)
  • Henk Van Eeghen (Fargo – „Aporia“)

Bester Schnitt für eine Drama-Serie (nicht-kommerziell)

  • David Berman (Big Little Lies – „You Get What You Need“)
  • Julian Clarke & Wendy Hallam Martin (The Handmaid’s Tale – „Offred“)
  • Tim Porter (Game of Thrones – „Beyond the Wall“)
  • Kevin D. Ross (Stranger Things – „The Gate“)

Bester Schnitt für eine Comedy-Serie (kommerziell)

  • Kabir Akhtar & Kyla Plewes (Crazy Ex-Girlfriend: „Josh’s Ex-Girlfriend Wants Revenge“)
  • Peter Beyt (Will & Grace – „Grandpa Jack“)
  • Heather Capps, Ali Greer & Jordan Kim (Portlandia – „Amore“)
  • John Peter Bernardo & Jamie Pedroza (Black-ish – „Lemons“)

Bester Schnitt für eine Comedy- Serie (nicht-kommerziell)

  • Jonathan Corn (Curb Your Enthusiasm – „The Shucker“)
  • Roger Nygard & Gennady Fridman (Veep – „Chicklet“)
  • Steven Rasch (Curb Your Enthusiasm – „Fatwa!“)
  • William Turro (GLOW – „Pilot“)

Bester Schnitt für eine Mini-Serie oder einen TV-Film

  • Adam Penn & Ken Ramos (Feud: Bette and Joan – „Pilot“)
  • Ron Patane (The Wizard of Lies)
  • James D. Wilcox (Genius: Einstein – „Chapter One“)

Bester Schnitt für eine Dokumentation (TV)

  • Lasse Järvi & Doug Pray (The Defiant Ones – „Part 1“)
  • Inbal Lessner (The Nineties – „Can We All Get Along?“)
  • Ben Sozanski, Geeta Gandbhir & Andy Grieve (Rolling Stone: Stories from the Edge – „01“)
  • Will Znidaric (Five Came Back – „The Price of Victory“)

Bester Schnitt für eine nicht-geskriptete Serie

  • Rob Butler & Ben Bulatao (Deadliest Catch – „Lost at Sea“)
  • Tim Clancy, Cameron Dennis, John Chimples & Denny Thomas (VICE News Tonight – „Charlottesville: Race & Terror“)
  • Reggie Spangler, Ben Simoff, Kevin Hibbard & Vince Oresman (Leah Remini: Scientology and the Aftermath – „The Perfect Scientology Family“)

Quelle: americancinemaeditors.org

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere