London Critics‘ Circle Film Awards 2018 – Die Gewinner

Die Gewinner der 38. London Critics’ Circle Film Awards wurden verlautbart.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt der London Critics‘ Circle die besten Filme des Vorjahres.

Großer Sieger ist die Krimi-Dramedy Three Billboards Outside Ebbing, Missouri mit drei Auszeichnungen.

Das Familien-Abenteuer Paddington 2 konnte insgesamt zwei Awards einheimsen.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Film des Jahres = Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • Fremdsprachiger Film des Jahres = Elle
  • Dokumentation des Jahres = I Am Not Your Negro
  • The Attenborough Award (Britscher oder irischer Film des Jahres) = Dunkirk
  • Regisseur des Jahres = Sean Baker (The Florida Project)
  • Drehbuchautor des Jahres = Martin McDonagh (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri)
  • Darstellerin des Jahres = Frances McDormand (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri)
  • Darsteller des Jahres = Timothee Chalamet (Call Me by Your Name)
  • Nebendarstellerin des Jahres = Lesley Manville (Der seidene Faden)
  • Nebendarsteller des Jahres = Hugh Grant (Paddington 2)
  • Britische oder irische Darstellerin des Jahres = Sally Hawkins (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers / Maudie / Paddington 2)
  • Britischer oder irischer Darsteller des Jahres = Daniel Kaluuya (Get Out)
  • Junger britischer oder irischer Performer des Jahres = Harris Dickinson (Beach Rats)
  • The Philip French Award (Britischer oder irischer Breakthrough Filmemacher) = Francis Lee (God’s Own Country)
  • Britischer oder irischer Kurzfilm des Jahres = We Love Moses
  • Technical Achievement Award = Dennis Gassner -> Austattung (Blade Runner 2049)
  • The Dilys Powell Award (Excellence in Film) = Kate Winslet

Quelle: criticscircle.org.uk

Share
Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.