Philadelphia Film Critics Circle Awards 2018 – Die Gewinner

Mit den Philadelphia Film Critics Circle Awards wurde heute eine weitere Kritiker-Gruppe abgehackt.

Im Rahmen seiner alljährlichen Preisverleihung hat der Philadelphia Film Critics Circle die besten Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

Alfonso Cuaron’s Netflix-Drama Roma und die Romanverfilmung Beale Street konnten sich mit insgesamt drei Awards durchsetzen.

Darstellerpreise gingen an Viola Davis, Christian Bale, Regina King und Richard E. Grant.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Roma
  • Bester Regisseur = Barry Jenkins (Beale Street)
  • Bestes Drehbuch = Audrey Wells (The Hate U Give)
  • Beste Darstellerin = Viola Davis (Widows – Tödliche Witwen)
  • Bester Darsteller = Christian Bale (Vice – Der zweite Mann)
  • Beste Nebendarstellerin = Regina King (Beale Street)
  • Bester Nebendarsteller = Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?)
  • Beste Breakthrough Performance = Kiki Layne (Beale Street)
  • Bester Animationsfilm = Die Unglaublichen 2
  • Bester fremdsprachiger Film = Roma
  • Beste Dokumentation = Won’t You Be My Neighbor
  • Beste Kamera = Alfonso Cuaron (Roma)
  • Beste Musik = Thom Yorke (Suspiria)
  • Bestes Regie-Debüt = Boots Riley (Sorry To Bother You)
  • Elaine May Award = RGB
  • Steve Friedman Award = Black Panther

Quelle: philafcc.org

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere