Seattle Film Critics Society Awards 2018 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen Seattle Film Critics Society Awards wurden verlautbart.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die Seattle Film Critics Society die besten Filme des vergangenen Jahres.

Das Netflix-Drama Roma von Regisseur Alfonso Cuaron wurde als bester Film ausgezeichnet.

Über Darstellerpreise durften sich Ethan Hawke, Toni Collette, Richard E. Grant und Regina King freuen.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Roma
  • Bester Regisseur = Alfonso Cuaron (Roma)
  • Bestes Drehbuch = Deborah Davis & Tony McNamara (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Bester Darsteller = Ethan Hawke (First Reformed)
  • Beste Darstellerin = Toni Collette (Hereditary)
  • Bester Nebendarsteller = Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?)
  • Beste Nebendarstellerin = Regina King (Beale Street)
  • Bestes Ensemble = Widows – Tödliche Witwen
  • Bester Animationsfilm = Spider-Man: A New Universe
  • Bester fremdsprachiger Film = Roma
  • Beste Dokumentation =  Free Solo
  • Beste Kamera = Alfonso Cuaron (Roma)
  • Beste Kostüme = Ruth E. Carter (Black Panther)
  • Bester Schnitt = Eddie Hamilton (Misson: Impossible – Fallout)
  • Beste Musik = Johann Johansson (Mandy)
  • Beste Ausstattung = Fiona Crombie & Alice Felton (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Beste Visuelle Effekte = Jody Johnson (Mission: Impossible – Fallout)
  • Bester Youngster = Elsie Fisher (Eighth Grade)
  • Bester Bösewicht = Michael B. Jordan (Black Panther)

Quelle: seattlefilmcritics.com

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.