Washington DC Area Film Critics Association Awards 2018 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen Washington DC Area Film Critics Association Awards wurden verkündet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die Washington DC Area Film Critics Association die besten Filme des vergangenen Jahres.

Großer Gewinner ist das Netflix-Drama Roma von Alfonso Cuaron mit insgesamt vier Awards.

Über Darstellerpreise durften sich Bradley Cooper, Lady Gaga, Mahershala Ali, Regina King und Elsie Fisher freuen.


Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Roma
  • Bester Regisseur = Alfonso Cuaron (Roma)
  • Bester Darsteller = Bradley Cooper (A Star Is Born)
  • Beste Darstellerin = Lady Gaga (A Star Is Born)
  • Bester Nebendarsteller = Mahershala Ali (Green Book – Eine besondere Freundschaft)
  • Beste Nebendarstellerin = Regina King (Beale Street)
  • Bestes Ensemble = The Favourite – Intrigen und Irrsinn
  • Bester Youngster = Elsie Fisher (Eighth Grade)
  • Beste Voice Performance = Bryan Cranston (Ataris Reise)
  • Beste Motion Capture Performance  = Josh Brolin (Avengers: Infinity War)
  • Bestes Drehbuch (Original) = Deborah Davis & Tony McNamara (The Favourite – Intrigen und Irrsinn)
  • Bestes Drehbuch (Adaption) = Nicole Holofcener & Jeff Whitty (Can You Ever Forgive Me?)
  • Bester Animationsfilm = Ataris Reise
  • Beste Dokumentation = Won’t You Be My Neighbor?
  • Bester fremdsprachiger Film = Roma
  • Beste Austattung = Hannah Beachler & Jay Hart (Black Panther)
  • Beste Kamera = Alfonso Cuaron (Roma)
  • Bester Schnitt = Tom Cross (Aufbruch zum Mond)
  • Beste Musik = Nicholas Britell (Beale Street)
  • Joe Barber Award (Beste Darstellung von Washington, DC) = Vice

Quelle: dcfilmcritics.com

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere