American Society of Cinematographers Awards 2019 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen American Society of Cinematographers Awards wurden verkündet.

Wie jedes Jahr zeichnet die American Society of Cinematographers im Zuge dieser Veranstaltung die beste Kameraarbeit des Vorjahres aus.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Beste Kamera für einen Film = Lukasz Zal (Cold War – Der Breitengrad der Liebe)
  • Beste Kamera für einen TV-Film, eine Mini-Serie oder einen Piloten = James Friend (Patrick Melrose – „Bad News“)
  • Beste Kamera für die Episode einer nicht-kommerziellen Serie = Adriano Goldman (The Crown – „Beryl“)
  • Beste Kamera für die Episode einer kommerziellen Serie = Jon Joffin (Beyond – „Two Zero One“)
  • Spotlight Award = Giorgi Shvelidze (Namme)
  • Lifetime Achievement Award = Robert Richardson
  • Career Achievement in Television Award = Jeffrey Jur
  • Board of Govenors Award = Jeff Bridges
  • ASC Student Heritage Award = Gerald Hirschfeld Undergraduate -> Matthew Hayward (The Latent Image) / Sol Negrin Graduate -> Steven Breckon (A Place to Stay) / Haskell Wexler Documentary -> Alejandro Cortes Sanchez (Adrift)

Quelle: theasc.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.