BAFTA Awards 2021 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen BAFTA Awards – auch bekannt als EE British Academy Film Awards – wurden verlautbart.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die EE British Academy of Film and Television Arts die besten Filme des vergangenen Jahres.

Der Preis für den Besten Film ging an das Drama Nomadland von Chloe Zhao, die außerdem als Beste Regisseurin geehrt wurde.

Die Krimi-Dramedy Promising Young Woman von Emerald Fennell wurde als Bester Britischer Film ausgezeichnet.

Den Preis für den besten nicht-englischsprachigen Film durfte Thomas Vinterberg für die Dramedy Der Rausch entgegennehmen.

Darstellerpreise gingen an Frances McDormand, Anthony Hopkins, Youn Yuh-jung, Daniel Kaluuya und Bukky Bakray.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Nomadland
  • Bester britischer Film = Promising Young Woman
  • Bestes Debut eines britischen Drehbuchautors, Regisseurs oder Produzenten = Remi Weeks -> Drehbuch/Regie (His House)
  • Bester nicht-englischsprachiger Film = Der Rausch
  • Beste Dokumentation = Mein Lehrer, der Krake
  • Bester Animationsfilm = Soul
  • Beste Regie = Chloe Zhao (Nomadland)
  • Bestes Drehbuch (Original) = Emerald Fennell (Promising Young Woman)
  • Bestes Drehbuch (Adaption) = Christopher Hampton & Florian Zeller (The Father)
  • Beste Hauptdarstellerin = Frances McDormand (Nomadland)
  • Bester Hauptdarsteller = Anthony Hopkins (The Father)
  • Beste Nebendarstellerin = Youn Yuh-jung (Minari)
  • Bester Nebendarsteller = Daniel Kaluuya (Judas and the Black Messiah)
  • Beste Musik = Jon Batiste, Trent Reznor & Atticus Ross (Soul)
  • Bestes Casting = Rocks
  • Beste Kamera = Joshua James Richards (Nomadland)
  • Bester Schnitt = Mikkel E.G. Nielsen (Sound of Metal)
  • Beste Ausstattung = Donald Graham Burt & Jon Pascale (Mank)
  • Beste Kostüme = Ann Roth (Ma Rainey’s Black Bottom)
  • Bestes Makeup & Hairstyling = Matiki Anoff, Larry M. Cherry, Sergio Lopez-Rivera & Mia Neal (Ma Rainey’s Black Bottom)
  • Bester Ton = Jaime Baksht, Nicolas Becker, Phillip Bladh, Carlos Cortes & Michelle Couttolenc (Sound of Metal)
  • Beste Visuelle Effekte = Scott Fisher, Andrew Jackson & Andrew Lockley (Tenet)
  • Bester britischer animierter Kurzfilm = The Owl and the Pussycat
  • Bester britischer Kurzfilm = The Present
  • EE Rising Star Award = Bukky Bakray (Rocks)
  • BAFTA Fellowship = Ang Lee

Quelle: bafta.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.