Box Office – „Keine Zeit zu sterben“ spielt weltweit über eine halbe Milliarde US-Dollar ein

Das 25. Bond-Abenteuer Keine Zeit zu sterben (OT = Not Time To Die) hat vor kurzem weltweit über eine halbe Milliarde US-Dollar eingespielt.

Der Cast setzt sich unter anderem aus Daniel Craig, Rami Malek, Lea Seydoux, Ralph Fiennes, Ben Whishaw, Naomie Harris, Lashana Lynch, Ana de Armas, Rory Kinnear, Jeffrey Wright, Billy Magnussen, David Dencik und Christoph Waltz zusammen.

Als Regisseur fungiert Cary Joji Fukunaga (Jane Eyre, True Detective, Beasts of No Nation, Maniac), der gemeinsam mit Neal Purivs & Robert Wade (Johnny English, Return to Sender, Stoned) sowie Phoebe Waller-Bridge (Crashing, Killing Eve, Fleabag) das Drehbuch schrieb.

INHALT

Eigentlich wollte James Bond (Daniel Craig) seinen Ruhestand genießen und ein normales Leben führen. Doch Bonds alter Kumpel, CIA-Agent Felix Leiter (Jeffrey Wright), holt ihn zurück in sein altes Leben. Leiter braucht Bonds Hilfe, um den entführten Wissenschaftler Valdo Obruchev (David Dencik) zu retten. Die Mission erweist sich als heimtückisch und Bond muss bald erfahren, dass der so gefährliche wie mysteriöse Safin (Rami Malek) im Hintergrund die Strippen zieht. Safin verfügt über gefährliche neue Technologie. Ein letztes Mal muss Bond sich auch seinen Widersachern von Spectre stellen und dabei erkennen, dass Ernst Stavro Blofeld (Christoph Waltz) selbst aus dem Gefängnis heraus noch über Einfluss verfügt. Den neuen Gegner kann Bond nicht alleine besiegen und so braucht er unter anderem die Hilfe der neuen Doppel-Null-Agentin Nomi (Lashana Lynch), der CIA-Agentin Paloma (Ana de Armas) und seiner großen Liebe Madeleine Swann (Léa Seydoux), die er vor fünf Jahren verlassen hat, weil er ihr nicht mehr vertraute.

Quelle: boxofficemojo.com ; Inhalt via filmstarts.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.