Box Office – „Sonic the Hedgehog“ knackt Rekord in den USA

Die Videospielverfilmung Sonic the Hedgehog hat dieses Wochenende einen rekordträchtigen US-Kinostart hingelegt.

Das High-Speed-Abenteuer hat über 68 Millionen US-Dollar eingespielt und feiert damit den erfolgreichsten Kinostart einer Videospielverfilmung.

Ben Schwartz (Parks and Recreation, House of Lies, BoJack Horseman, DuckTales) leiht in der Originalversion der Titelfigur seine Stimme. In der deutschsprachigen Version wird der blaue Igel von YouTube-Star Julien Bam gesprochen.

Der Cast setzt sich unter anderem aus Jim Carrey, James Marsden, Tika Sumpter, Neal McDonough, Lee Majdoub, Adam Pally, Natasha Rothwell, Tom Butler und Frank C. Turner zusammen.

Als Regisseur fungiert Debütant Jeff Fowler.

Das Drehbuch stammt von Patrick Casey und Josh Miller.

INHALT

Sonic (Stimme im Original: Ben Schwartz, in der deutschen Fassung: Julien Bam), der blitzschnelle blaue Igel aus einer anderen Dimension, flieht vor außeridischen Verfolgern, die seine Spezialfähigkeiten für ihre Zwecke missbrauchen wollen, auf die Erde. Das Dumme ist nur, dass es ihm auf unserem Planeten nicht anders ergeht. Auch die US-Regierung interessiert sich bald für den schnellen Igel, der bei seiner Ankunft erst einmal für einen Stromausfall sorgt. Washington beauftragt den wahnsinnigen Dr. Robotnik (Jim Carrey) damit, Sonic zu jagen, ohne zu ahnen, dass der verrückte Professor die Kräfte des Igels selbst zur Weltherrschaft nutzen will. Der Kleinstadt-Cop Tom (James Marsden) und dessen Frau Maddie (Tika Sumpter) stehen Sonic zur Seite.

Quelle: comicbookmovie.com ;  Inhalt via filmstarts.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.