Boston Society of Film Critics Awards 2020 – Die Gewinner

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die Boston Society of Film Critics die besten Filme des vergangenen Jahres.

Das Drama Nomadland konnte mit drei Awards das Rennen für sich entscheiden.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Nomadland
  • Bester Darsteller = Anthony Hopkins (The Father)
  • Beste Darstellerin = Sidney Flanigan (Niemals selten manchmal immer)
  • Bester Nebendarsteller = Paul Raci (Sound of Metal)
  • Beste Nebendarstellerin = Youn Yuh-jung (Minari)
  • Bester Regisseur = Chloe Zhao (Nomadland)
  • Bestes Drehbuch = Charlie Kaufman (I’m Thinking of Ending Things)
  • Beste Kamera = Joshau James Richards (Nomadland)
  • Beste Dokumentation = Collective
  • Bester fremdsprachiger Film (In Memory of Jay Carr) = La Llorona
  • Bester Animationsfilm = The Wolf House
  • Bester Schnitt (In Memory of Karen Schmeer) = Robert Frazen (I’m Thinking of Ending Things)
  • Bester neuer Filmemacher (In Memory of David Brudnoy) = Florian Zeller (The Father)
  • Bestes Ensemble = Ma Rainey’s Black Bottom
  • Beste Musik = Emile Mosseri (Minari)

Quelle: bostonfilmcritics.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.