Directors Guild Awards 2021 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen Directors Guild Awards wurden verkündet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrte die Directors Guild of America (DGA) zum 73. Mal die besten Regisseure des letzten Jahres.

Bei den Spielfilmen ging Regisseurin Chloe Zhao für ihr Drama Nomadland als großer Siegerin hervor.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Beste Regie für einen Kinofilm = Chloe Zhao (Nomadland)
  • Bestes Regiedebüt für einen Film = Darius Marder (Sound of Metal)
  • Beste Regie für einen TV-Film oder eine Mini-Serie = Scott Frank (Das Damengambit)
  • Beste Regie für eine Drama-Serie = Lesli Linka Glatter (Homeland – „Prisoners of War“)
  • Beste Regie für eine Comedy-Serie = Susanna Fogel (The Flight Attendant – „In Case of Emergency“)
  • Beste Regie für eine Dokumentation = Michael Dweck & Gregory Kershaw (The Truffle Hunters)
  • Beste Regie für eine Variety-/Talk-/News- oder Sport-Show = Don Roy King (Saturday Night Live – „Dave Chappelle & Foo Fighers“)
  • Beste Regie für ein Variety-/Talk-/News- oder Sport-Special = Thomas Schlamme (A West Wing Special to Benefit When We All Vote)
  • Beste Regie für eine Reality-Show = Joseph Guidry (Full Bloom – „Petal to the Metal“)
  • Beste Regie für eine Kindersendung = Amy Schatz (We Are the Dream: The Kids of the Oakland MLK Oratorical Fest)
  • Beste Regie für eine Werbung = Melina Matsoukas (Beats by Dr. Dre – „You Love Me“)
  • Life Membership Award = Paris Barclay
  • Robert B. Alrich Service Award = Betty Thomas
  • Frank Capra Achievement Award = Brian E. Frankish
  • Franklin J. Schaffner Achievement Award = Joyce Thomas

Quelle: dga.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.