Spoilerfreie Review – „Wir“

Nach dem Überraschungshit „Get Out“ aus dem Jahr 2017, der den Oscar für das beste Originaldrehbuch erhielt, lässt Regisseur Jordan Peele – bekannt aus der Comedy-Reihe „Key and Peele“ – mit „Wir“ einen weiteren intelligenten Horror-Thriller auf das Publikum los.

In Zentrum der Handlung stehen Adelaide Wilson (grandios: Lupita Nyong’o) und ihr Mann Gabe (Winston Duke), die mit ihren beiden Kindern Zora (Shahadi Wright Joseph) und Jason (Evan Alex) ein paar entspannte Sommertage an der nordkalifornischen Küste verbringen möchten. Als die Wilsons zurück in ihrem Ferienhaus sind, stehen am Abend plötzlich vier seltsame und in roten Overalls gekleidete Gestalten in ihrer Hauseinfahrt. Die ungebetenen Besucher jagen ihnen nicht nur große Angst ein, sie sehen den einzelnen Familienmitgliedern auch verstörend ähnlich. Brutal dringen sie schließlich in das Haus ein und machen gnadenlos Jagd auf die Wilsons. Adelaide, Gabe, Zora und Jason sind gezwungen, um ihr Überleben zu kämpfen und müssen sich gleichzeitig selbst bekämpfen.

„Wir“ ist ähnlich wie sein Vorgänger „Get Out“ mit gesellschaftspolitischen Themen und einer guten Portion schwarzem Humor bestückt, die frischen Wind in das Horror-Genre bringen. Das Drehbuch bietet dem grandiosen Cast genügend Material um die Figuren facettenreich auszuarbeiten, doch dabei bleibt der Background um das große Mysterium, das um den Film aufgebaut wird, etwas auf der Strecke. In Sachen Regie beweist Jordan Peele, dass sein Debüt „Get Out“ keinesfalls eine Eintagsfliege war. Peele verbindet erneut eine intelligente Story mit vielschichtigen Charakteren und zeigt sein enormes handwerkliches Talent als Filmemacher. Musikalisch liefert uns Komponist Michael Abels einen verstörenden Score, der bereits in den Trailern für Gänsehaut gesorgt hat. Im Film selbst entfaltet sich die Musik als treibende Kraft und garantiert eine stets bedrückende Stimmung.

Die Story bietet einige schockierende Twists, die in einen nervenaufreibenden Schlussakt münden, dessen großer Twist nicht jedem zusagen wird. Nichtsdestotrotz wird der Zuschauer bis zum Ende hin unterhalten und auch lange nach dem Film zum Nachdenken angeregt.

Mit „Wir“ ist Regisseur Jordan Peele ein hochspannender und intelligenter Thriller gelungen, der gesellschaftskritische Themen mit schaurigen Mystery/Horror-Elementen zu einem eindrucksvollen Gesamtwerk verschmelzen lässt.

Der Streifen läuft seit 21. März 2019 in den österreichischen Kinos und wird von Universal Pictures International Austria vertrieben.

rb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.