Washington DC Area Film Critics Association Awards 2021 – Die Gewinner

Die Gewinner der diesjährigen Washington DC Area Film Critics Association Awards wurden verkündet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrt die Washington DC Area Film Critics Association die besten Filme des vergangenen Jahres.

Großer Gewinner ist das Drama Nomadland von Chloe Zhao.

Darstellerpreise gingen an Chadwick Boseman, Frances McDormand, Leslie Odom Jr. und Youn Yuh-jung.

Hier die komplette Liste der Gewinner:

  • Bester Film = Nomadland
  • Bester Regisseur = Chloe Zhao (Nomadland)
  • Bester Darsteller = Chadwick Boseman (Ma Rainey’s Black Bottom)
  • Beste Darstellerin = Frances McDormand (Nomadland)
  • Bester Nebendarsteller = Leslie Odom Jr. (One Night in Miami)
  • Beste Nebendarstellerin = Youn Yuh-jung (Minari)
  • Bestes Ensemble = One Night in Miami
  • Bester Youngster = Alan Kim (Minari)
  • Beste Voice Performance = Jamie Foxx (Soul)
  • Bestes Drehbuch (Original) = Emerald Fennell (Promising Young Woman)
  • Bestes Drehbuch (Adaption) = Chloe Zhao (Nomadland)
  • Bester Animationsfilm = Soul
  • Beste Dokumentation = Boys State
  • Bester fremdsprachiger Film = Der Rausch
  • Beste Austattung = Donald Graham Burt & Jan Pascale (Mank)
  • Beste Kamera = Joshua James Richards (Nomadland)
  • Bester Schnitt = Jennifer Lame (Tenet)
  • Beste Musik = Trent Reznor, Atticus Ross & Jon Batiste (Soul)
  • Joe Barber Award (Beste Darstellung von Washington, DC) = Wonder Woman 1984

Quelle: dcfilmcritics.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.